Ich hatte kurz ne Leica in der Hand

Ja, manchmal schreibt das Leben so Kurzgeschichten. Mein Freund und Streetfotograf Ivan hat mir eine Leihgabe zurück gebracht und sagte im gehen: “Schon mal ne Leica in der Hand gehabt?”. Nein. Noch nie. Und zack sind wir für ein paar Frames auf der Straße unterwegs. Er meine a7iii mit dem 24mm, ich die Leica Q2 mit dem Summilux 28mm 1.7. Was dabei heraus gekommen ist, lest ihr jetzt und hier.


Weiterlesen →

Schwer verliebt in 24mm

Ich habe eine neue Liebe. Eine neue Leidenschaft. Eine neue Sucht. Eine Beziehung, die nicht ohne ihre Tücken ist und die neben unzählig vielen Ups auch einige Downsides hat. Doch trotz dieser Kontras bin ich schwer verliebt in 24mm als meine neue immerdrauf-Brennweite. Wie diese Liebe aussieht, auf was man achten muss und was man bekommt, erfahrt ihr heute hier und jetzt in diesem Artikel.

Modell: Marcus Heibl

Weiterlesen →

5 Mittel gegen Unlust

Hui, als ich die Headline nach dem Tippen nochmal las, kam sie mir leicht verfänglich vor. Also vorab, die Rede ist hier von der fotografischen Unlust und wie man aus ihr rausfinden kann. Der Ursprung zu diesem Artikel kommt von diesem Tweet eines Tweeps und wir gucken heute zusammen, wie man sich die Motivation in der Fotografie bewahren kann

Weiterlesen →

Street-Photography – mein Mt. Everest

Kein fotografisches Gebiet ist so wichtig, so komplex und so schwer zu meistern wie die Street-Photography. Man kommt einfach und günstig rein, man hat Motive en masse zur Verfügung und dennoch ist dieser Bereich der Fotografie noch immer mein persönlicher Mount Everest. Warum, das möchte ich euch heute ein wenig erklären und vielleicht habt ihr ja den einen oder anderen Tipp, wie ich an die Sache herangehen kann. Doch bevor wir anfangen, müssen wir ein wenig arbeiten.

Weiterlesen →

5 Gründe warum du ein 35mm Objektiv brauchst

Als ich mit der Fotografie von Menschen angefangen habe wusste ich zwei Dinge für mich ganz genau. Erstens, ohne Menschen finde ich Fotos langweilig. Zweitens, wer Menschen fotografiert muss ein Macro-Objektiv mit einer Brennweite zwischen 50 und 100mm haben, sonst geht das nicht. Ich habe unfassbar viele Objektive probiert und gekauft und verkauft. Aber eine Brennweite und ein Objektiv hat mich so in seinen Bann geschlagen, das 95% meiner Aufnahmen genau mit diesem Ding entstehen und ich keinen Bedarf an etwas anderem verspüre. Damit du, lieber fotointeressierter Leser, mich besser verstehst, kommen hier 5 Gründe warum du ein 35mm Objektiv in deiner Tasche haben solltest.

Weiterlesen →

Fische sind Freunde, kein Futter!

Konkurrenz belebt das Geschäft – Dieses Zitat ist in vielen Bereichen des Lebens gültig und letztendlich nicht nur für den Kunden, sondern auch für die Wandlungsfähigkeit, Innovationsfähigkeit und Weiterentwicklung diverser Geschäftszweige ein Segen. Dem gegenüber steht das Konkurrenzdenken und das damit einher gehende Geschäftsgebaren einiger Menschen. Warum Fische Freunde sind und Konkurrenz gut, Konkurrenzdenken aber schlecht für euer Geschäft ist, möchte ich in diesem Artikel besprechen.

Weiterlesen →

Bitte redet darüber!

Heute ist wieder einer dieser Tage” – als ich dieses Foto heute auf meiner Facebook-Seite veröffentlicht habe, hatte ich gemischte Gefühle. Zum einen weiß ich, dass viele meiner Follower das Thema “Sternenkind-Fotografie” nicht so sehr interessiert und auf der anderen Seite weiß ich, dass es wichtig ist, viel, oft und überall über dieses Thema zu reden. Warum, das sollte sich ein paar Stunden später zeigen und ich möchte euch diese Geschichte erzählen, damit auch ihr künftig mehr über dieses Thema redet.

Weiterlesen →

Aller Anfang ist schwer – wie finde ich Modelle?

In der letzten Zeit wurde eine Frage immer häufiger an mich heran getragen: Ich habe gerade erst mit der Peoplefotografie angefangen, wie bekomme ich denn Modelle? Auf diese Frage möchte ich euch heute Antwort geben und euch ein paar Methoden und Möglichkeiten an die Hand geben, die vielleicht auch noch nicht Jeder kennt.

Weiterlesen →

Begleitperson am Set – dein Schlüssel zu guten Bildern

Nicht nur aufgrund aktueller und leider immer wiederkehrender Ereignisse in der Fotoszene sondern auch weil es einen richtig dicken Mehrwert für eure Bilder bietet, möchte ich in diesem Artikel nochmal auf das Thema “Begleitpersonen am Set” zu sprechen kommen.

 

Weiterlesen →

Hörbuch-Tipp: gute Viren,böse Viren und religiöse Spinnen

Das ich begeisterter Hörbuchfan und Bücherratte vor dem Herrn bin, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Dabei suche ich Bücher die etwas Besonderes sind. Das klassische “mal was Anderes”. Bücher mit WTF-Momenten am Stück bei denen der Mörder eben nicht immer der Gärtner ist, oder nicht mal ein Mörder.

Weiterlesen →