Jetzt guck mal sexy! – „Posing und Modellführung“ rezensiert [Gewinnspiel inside]

„Jetzt guck mal sexy!“ – so oder so ähnlich hört man es oft im Fernsehen, wenn ein ambitionierter Hobbyfotograf seinem meist spärlich bekleideten Ehefrau-Modell Kommandos für das vermeintlich perfekte Bild zuruft. „Guck mal sexy“ – genau damit können aber wohl viele Models herzlich wenig anfangen.

Posing und Modelführung

Posing und Modellführung

Eine der wichtigsten Aufgaben eines Fotografen ist es, das Modell vor der Kamera „abzuholen“, anzuleiten und zu führen um so genau die Gesichtausdrücke und Posen zu bekommen, die man sich bei den Vorüberlegungen zum Shooting vorgestellt hat. Das wird um so schwerer, je unerfahrener der Fotograf und je unerfahrener das Modell ist. Auch für mich, der ich bisher mit Portraits eher wenig bis gar keine Erfahrung habe, ist das eine echte Herausforderung. Nur selten hat man ein Modell an der Hand, das wie mit Gottesgaben beschenkt sich natürlich in die richtigen Posen begibt und ohne jegliche Führung auskommt. Um mich ein wenig auf künftige Portrait-Shootings vorzubereiten wollte ich mich auch in dieses Thema richtig einlesen und mich vorbereiten. Grund genug auch euch ins Boot zu holen und euch dieses Buch vorzustellen.

Wie immer beginne ich dabei mit dem Inhalt:

  • Einleitung
  • Allgemeines
  • Shooting vor- und nachbereiten
  • Modell finden
  • Bildidee
  • Locations
  • Kamera und Objektive
  • Licht
  • Perspektive
  • Accessoires und Requisiten
  • Styling und MakeUp
  • Nach dem Shooting
  • Kommunikation im Shooting
  • Vorbesprechung
  • Umgangsformen
  • Posinganweisungen
  • Tipps und Tricks
  • Fehler und Tabus
  • Posingbeispiele
  • Beauty
  • Fashion
  • Business
  • Akt
  • Charackter
  • Weitere Posen und Bildideen

Allein am Inhaltsverzeichnis kann man sehen, dass wesentlich mehr nötig ist, als ein Modell zu haben und Anweisungen zu geben. Wichtiger noch als alles technische vor und um das Model ist der persönliche Draht. Die sogenannte Chemie muss stimmen. Fühlt sich das Modell unwohl oder kann der Fotograf ihrer Person nichts abgewinnen, so wird sich das im Shooting niederschlagen, sofern es denn zustande kommt.

Posing

Posing

Beim Lesen dieses, sagen wir mal Leitfadens, ist mir eine Sache klar geworden. Nicht nur das Modell wird nervös sein, aufgeregt oder unsicher. Auch ich, der ich selbst kein Profi und alter Hase hinter der Linse bin. So gilt es als aller erstes die eigenen Schwächen zu beseitigen. Die eigene Nervosität und Unsicherheit könnte sich schlimmsten Falles übertragen und auch das wäre fatal. Ebenso macht das Buch deutlich, dass ein „Komm mal rum in mein Studio, wir schießen ein paar Bilder durch“ nicht funktioniert. Nicht nur das Set, die Technik und die Bildidee will geplant sein, auch das Model muss präzise wissen, was sich der Fotograf vorstellt. Klar kann man Ideen beim Shooting selbst entwickeln, doch es bedarf stets eines Grundplanes.

Das Buch ist ein toller Immerdabei-Guide bei den Vorbereitungen zu einem Shooting, wie ich finde. Es enthält viele Beispielposen und eine Art Anleitung dafür, wie ein Fotograf sein Model in die gewünschte Haltung bringen kann und wie solche Anweisungen auch beim Modell klar und deutlich ankommen. Außerdem zeigt es die klassischen Tabus und NoGos auf, welche man als Fotograf wohl besser aus dem FF kennt. Autor Wolfgang Armbruster lässt euch von seinen Erfahrungen profitieren und gibt euch gute Tipps an die Hand. Ich denke das Buch richtet sich zwar eher an Einsteiger in der Portraitfotografie, dennoch bin ich mir sicher dass auch Profis den einen oder anderen Tipp mitnehmen können. Fakt ist, ich werde dieses Buch mehrmals lesen und auch immer wieder nachschlagen, denn es reizt mich schon allein, die Beispiele nachzufotografieren und zu lernen. Für knapp 27€ gehört dieses tolle Schmökerwerk euch und Sätze wie „Sei jetzt mal ganz lasziv!“ der Vergangenheit an 😉

Posing und Modellführung im Fokus: Fotomodelle perfekt in Szene setzen

Price: EUR 26,99

3.8 von 5 Sternen (13 customer reviews)

59 used & new available from EUR 16,32

Gewinnspiel

Damit auch ihr in den Genuss dieses tollen Buches kommt, konnte ich den Kollegen vom Wiley Verlag ein extra Exemplar für euch abringen, welches es hier zu gewinnen gibt. Dafür beantwortet mir bitte in einem Kommentar folgende Frage:

Welches Modell hättet ihr gerne mal vor eurer Linse? Oder von welchem Fotograf würdet ihr euch gerne einmal ablichten lassen?

Es gibt natürlich keine falschen Antworten, aber eine der Fragen will beantwortet werden. Ihr dürft das Gewinnspiel auch gerne teilen, wenn ihr mögt. Es läuft genau bis zum 1. Juni 2013 um 20:00 Uhr – der Gewinner wird via random.org ermittelt und erhält das Buch direkt vom Verlag, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Update

Der Gewinner wurde via Random.org gezogen und wurde von mir bereits per Mail benachrichtigt. Ich bedanke mich bei allen für die Teilnahme!

the winner is...

the winner is…

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist