“Faszinierende Photoshop-Welten” – Die Monsterscheibe + Gewinnspiel

Vor kurzem habe ich mich darüber beschwert, dass es Trainings-DVD‘s gibt, die einem Einsteiger nicht alle Arbeitsmaterialien an die Hand gibt und in welchen Bilder nicht von Anfang bis Ende erklärt und nachvollziehbar gezeigt werden. Das ist für den etwas erfahreneren Photoshopper kein Problem, für Einsteiger ist es aber eher schlecht. Aber ich habe auch gesagt, dass ich mir die neue DVD von Peter Braunschmid auch zulegen werde und ihr lest nun heute meine Meinung dazu. Anschließened gibt es auch ein Exemplar dieser DVD zu gewinnen, doch dazu später mehr.


Faszinierende Photoshop-Welten

Faszinierende Photoshop-Welten



Zunächst gebe ich euch zur DVD ein paar Eckdaten an die Hand, welche schon verdeutlichen, dass ihr für euer Geld bei diesem Silberling auch ordentlich Inhalt bekommt. Denn “Faszinierende Photoshop-Welten” hat eine Spielzeit von rund elf Stunden und kommt auf zwei DVD’s in einer ansprechenden Verpackung zu euch. Die Wiedergabe des Inhaltes funktioniert auf Windows Rechnern, MAC OSX Systemen und auf dem iPad sowie dem iPhone. Auf der ersten DVD finden sich die Trainingsvideos, auf der zweiten DVD bekommt ihr eine unmenge an Arbeitsmaterialien, in Form von Ausgangsfotografien im Rohdatenformat, Texturen, Hintergründen und fertigen Composings, mit denen ihr jedes Kapitel nacharbeiten könnt. Wo ich acht Stunden Composing im letzten Training für ziemlich Umfangreich hielt, lacht dieses Training noch mit weiteren drei Stunden Laufzeit hämisch um die Ecke. In acht Kapiteln lernt ihr eure Grundlagen, wie das richtige Komponieren innerhalb einer Perspektive, woher ihr euer Arbeitsmaterial bekommt oder wie ihr dieses einfach selbst erstellen könnt.Außerdem erhaltet ihr einen Überblick über Zusatz-Software und was diese kann, einen richtig intensiven Crash-Kurs zu Quick-Composings und natürlich auch mehrere Composing-Bilder von Alpha bis Omega erklärt und gezeigt. Viel mehr kann man quasi nicht mehr zeigen,wenn man zum Beispiel auf das morgendliche Ankleiden des Trainers aufgrund der Belanglosigkeit nicht eingehen möchte. Apropos Trainer. Peter Braunschmid macht seine Sache hier im Video sehr gut, wirkt offen und Freundlich und ist der einzige Mensch den ich kenne, der seinen Dialekt sogar auf dem Papier in Schriftform verbreitet.

"Helle Forben" (hihihihi)

“Helle Forben” (hihihihi)

Genau dieser (österreichische) Dialekt ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber man versteht ihn dennoch gut und je mehr man schaut, desto sympathischer macht genau dieser Zungenschlag. Abstriche gibt es von mir daher nur und minimal beim Sprechtempo. Ab und an rauscht der Brownz ziemlich durch seine Arbeit hindurch. Das dürfte zwei Gründe haben. Zum einen ist Peter sehr erfahren und man merkt ihm auf der DVD an, dass er dieses Handwerk blind beherrscht. Zum anderen musste er sich sicher etwas eilen, damit die Kollegen von Galileo nur eine DVD anstatt fünf pressen mussten 🙂 Da man sich aber viele Kapitel so oder so mehrmals anschaut und mitklickt und zurückspult und nochmal durcharbeitet, ist das kein grober Schnitzer. Kommt auch nicht oft vor, aber ich wollte es erwähnt haben. Für mich richtet sich die DVD zwar an fortgeschrittene Photoshopper, anders aber als bei der letzten Trainings-DVD kommen hier sicher auch Anfänger mit, die sich das Prinzip von Ebenen und Masken schon erarbeitet haben. Was ich besonders gut gemacht finde ist, dass der Trainer zwar sehr oft gekauftes Material für seine Composings verwendet, aber dennoch dem Anwender auch genau erklärt, wie man zu einem ähnlichen Ergebnis durch Bordmittel oder kostenlosen Material gelangt. Denn nicht jeder möchte in seine komponierten Bilder viel Geld rein stecken, wenn er schon viel Zeit dafür opfert.

Das führt mich auch direkt zu meinem absoluten Lieblingskapitel, den Quick Composings. Es ist so unglaublich geil, wie schnell Peter Braunschmid aus zwei, drei Bildern und ein paar Texturen oder Pinseln ein tolles Composing zaubert. Wer die Kapitel dazu gesehen hat kann das auch und so habe ich sogar direkt nach dem Ansehen so Lust auf ein Quick Composing gehabt, dass ich binnen weniger Minuten zu diesem tollen Ergebnis kam:

DANKE DAFÜR, lieber Brownz. Doch nicht nur Quick Composings bekommt ihr gezeigt, sondern ihr lernt Fantasy-Landschaften, DarkArt Portraits und vieles mehr, was mir ein Fazit zu dieser tollen DVD wirklich einfach macht. Für nur 39,90€ bekommt ihr so unglaublich viel Wissen, dass ich sagen würde, dass diese DVD ein Pflichtkauf ist. Volle Möhre Praxis, Composing bis ihr die Nase voll davon habt, was will man mehr? Zum Anschauen war dieses Training auf jeden Fall ein Hochgenuss und so ausführlich, besser geht das kaum. Unter diesem QR-Code hier, könnt ihr auch schonmal in das Training hinein schnuppern:


Scan me!

Scan me!


Die DVD gibts direkt bei Galileo oder bei Amazon.

Faszinierende Photoshop-Welten mit Peter »Brownz« Braunschmid

Price: EUR 42,00

4.3 von 5 Sternen (18 customer reviews)

4 used & new available from EUR 38,70

Aber ich kenn ja meine Pappenheimer und ich weiss, dass einige von euch die Kohle nicht in Säcken im Keller gelagert haben. Also haben sich der Brownz und die wirklich netten Kollegen von Galileo gedacht, dass sie im November schon einen Weihnachtswunsch erfüllen und spendieren euch ein Exemplar von “Faszinierende Photoshop-Welten”. Um zu gewinnen, möchte ich in einem Kommentar unter diesem Blogpost von euch erklärt bekommen, warum gerade ihr diese DVD bekommen solltet. Außerdem wäre es nett, wenn ihr Galileo und dem Brownz jeweils ein Like auf der Facebook-Seite spendiert. Das ist aber keine Bedingung für einen Gewinn, sondern lediglich für euch eine Möglichkeit Danke zu sagen.

Galileo Press Facebook Seite: Link
BrownzART Facebook Seite: Link

Das Gewinnspiel läuft bis zum 08. November 2013 um 20:00 Uhr, der Gewinner wird via random.org ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einer Versandanschrift in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Update

Der Gewinner wurde via Random.org ermittelt, er heisst Jan und bekommt gleich eine Mail von mir 🙂
Danke an alle fürs Mitspielen, ich habe sicherlich nicht zum letzten Mal etwas unter die Menge gebracht!

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist