Die Olympus 35 SP – ein paar Frames und Gedanken

Ich habe hier im Blog schon ein paar Artikel zur analogen Fotografie veröffentlicht und beschrieben, warum ich sie betreibe und was sie für mich so wertvoll macht. Heute möchte ich euch einfach ein paar aktuelle Frames und ein paar Gedanken dazu hier lassen.

Olympus 35 SP

Für einen 10-Tage Urlaub in Tunesien habe ich den perfekten Begleiter gesucht. Analog, um zu entschleunigen und insbesondere im Urlaub den Prozess der Fotografie intensiver erleben zu können. Ich habe mich dabei vorwiegend aus Kostengründen gegen eine Mittelformatkamera entschieden und mich auf 35mm Film konzentriert. Meinen lang gehegten Traum von einer Leica M6 muss ich nach wie vor Träumen, aber es gibt im 35mm Format eine breite Auswahl an tollen Kameras.

Canon TopShot | SureShot Supreme | Autoboy 3

Als erstes habe ich mir eine Alternative zur Yashica T4 gesucht. Diese ist eine hervorragende Point and Shoot Kamera, welche aber preislich jenseits von Gut und Böse etwa bei 400€ gehandelt wird, je nach Zustand. Auf Youtube habe ich dabei die Canon SureShot Supreme gesehen. Diese wurde in Europa als TopShot und in Asien als Autoboy 3 vertrieben und erzielt ähnlich der T4 hervorragende Bildergebnisse mit einer Vollautomatik und Autofokus. Gekauft und Ausprobiert. Hier ein paar Frames:

Insgesamt ist die TopShot eine hervorragende Kamera, mit ordentlicher Optik und soliden Ergebnissen, aber am Ende des Tages war sie mir einfach qualitativ nicht genug. Ich habe mir also noch ein Gerät angeschaut.

Minolta X-700

Die X-700 mit 28mm Prime Lens und Motorwinder ist eine HAMMER-Kombination. Bilder aus dem Geschoss kann ich euch leider nicht zeigen, da es alles Familienbilder waren, aber die Kiste liefert richtig stark ab. Mein einziges Problem damit war, dass sie mir für den Urlaub zu groß und zu schwer gewesen ist. Also habe ich nochmal den Markt sondiert und habe nicht nur “nochmal zugegriffen”, sondern mich richtiggehend verliebt. Ich präsentiere euch also hier nun meine neue analoge Begleiterin für alle Lagen.

Olympus 35 SP

Die Olympus 35SP hat quasi alles was man von einer analogen “Immerdabeikamera” braucht. Das G.Zuiko 42mm f1.7 Objektiv ist absolut grossartig, das ganze Look & Feel der Kamera, also von der Optik bis zur Haptik ist einfach nur wunderbar und sie liefert absolut überzeugende Ergebnisse ab. Doch dazu später mehr.

Natürlich hat dieses edle Stück aus den 70ern nicht nur Vorteile, wie zum Beispiel die Vollautomatik, mit welcher quasi jeder Schuss eine korrekte Belichtung bekommt. Der größte Nachteil dieses Gerätes ist die Stromversorgung für den Belichtungsmesser und somit für die Vollautomatik. Für die Automatik und den Belichtungsmesser benötigte man früher die alten 1,35V Mercury-Zellen, welche heute halt einfach nicht mehr hergestellt werden. Es gibt zwar mit den “Wein Cells” einen brauchbaren Ersatz, aber da der Belichtungsmesser neben dem Sucher sitzt und sich somit nicht z.b. mit einem Objektivdeckel abdecken lässt, ist die Kamera quasi immer am Messen und saugt die 10 €uro teuren Zellen relativ schnell leer.

Viel mehr stört mich aber an diesem kleinen Schmuckstück nicht und wenn einem dann doch mal die Zelle leer geht, wird halt einfach via Sunny 16 belichtet und man braucht keinen Strom. Der größte und unschlagbarste Vorteil dieser Kamera ist nämlich, dass sie vollständig mechanisch funktioniert.

Doch lange Rede kurzer Sinn, ihr wollt sicher ein paar Bilder sehen und so gibt es in diesem Beitrag nicht nur die Bilder aus Tunesien, sondern auch ein paar Frames aus einem Outdoor-Boudoir Shoot mit der lieben Kyra.

Urlaub, Lifeguard und Kyra

Letzte Worte

Für mich steht fest, die Olympus 35 SP begleitet mich ab sofort ÜBERALL hin. Hochzeit, private Feier, im Garten planschen mit den Kids – sie wird dabei sein, auch wenn es sich ob der aktuellen Preise für Filme eher anfühlt, als würde man pures Gold einspannen. Womit fotografiert ihr analog?

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist