Zum Test eingetroffen: Sanyo Eneloop Akku und Ladegerät

Sanyo Eneloop und Charger

Sanyo Eneloop und Charger

Ihr kennt das. Man bereitet sich auf ein Shooting vor, und sei es nur eine kleine private Feier. Man denkt an alles. Voller Akku für die Kamera, alle Objektive sauber und geputzt, alle Filter eingesteckt, Blitzgerät mit frisch geladenen Akku´s eingepackt und los. Angekommen beim Shooting geht es auch gleich zur Sache und POW POW POW, sind die ersten 200 Fotos im Kasten.


Man hat probiert, das Licht studiert, sich eingespielt und die richtig guten Bilder können jetzt geschossen werden. Was mir dann meistens passiert ist, dass die Akku´s im Blitzgerät leer geschossen sind. Ich hatte bis vor kurzem noch Varta Akku´s mit einer Kapazität von 2100 mAh. Ständig waren diese Dinger leer und ich bin dann auf Ansmann digital 2850mAh Akkus umgestiegen. Da lief die Sache besser, aber immer noch nicht optimal. Aber man liest in jedem Forum und bei nahezu allen Nachfragen nur eine Empfehlung: „Eneloops“! Die Sanyo Eneloops von Panasonic stehen in dem Ruf, die besten Akkus auf dem Markt zu sein und das aufgrund der langsameren Entladungsdauer gegenüber der Konkurrenz. Ob das so stimmt werde ich bald herausfinden, denn die lieben Freunde bei Sanyo haben mir einen Pack ihrer 2500mAh Eneloops samt Ladegerät zum Test zukommen lassen. Interessant am Ladegerät ist vor allem, dass es über doppel- und dreifach-Schnelladeplätze verfügt. So können quasi zwei Akkus schneller geladen werden als alle vier und nur ein Akku nochmal schneller als nur zwei. Stylisch sieht das ganze auch noch aus. Derzeit bekommt man dieses Set für rund um die 30 €uro. Habt ihr Fragen dazu? Dann immer her damit. Oder habt ihr Erfahrungen zu den Eneloops, die ihr gerne teilen möchtet?

Sanyo Eneloops

Sanyo Eneloops

Sanyo Eneloop MQR06-E-4-3UWXB Ladegerät inkl. Akku (4x AA, Min 2450 mAh, Max 2500 mAh)

Price: EUR 28,40

4.5 von 5 Sternen (73 customer reviews)

2 used & new available from EUR 28,40

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist

  • Nutze auch Eneloops. Allerdings mit einem vernünftigem Ladegerät. Ohne gutes Ladegerät bringen die besten Akkus schließlich nichts.

    • blendstufe

      Du findest das Sanyo Ladegerät nicht gut?

      • Nicht wirklich. Ich habe ein Technoline BC 700. Der Funktionsumfang ist einfach größer und kostet im Paket mit Eneloops auch nur 30€

        • blendstufe

          Hast du mal nen Link zum Produkt?

          Was hast du denn bei dem Charger auszusetzen?

          • Hier der Link http://www.amazon.de/Technoline-BC-700-Akku-Ladeg… Auszusetzen habe ich nichts. Für das Geld bekommt man aber halt auch ein Ladegerät mit mehr Funktionen wie einstellbarer Ladestrom etc. pp

            • blendstufe

              Nuja, da sind aber die Akkus nicht dabei, die kosten extra, also sooo viel billiger kommste auch nciht. Ausserdem, was für Funktionen brauchste denn bei nem Charger? RichtiG! Akkus laden! ;D

              • Sven

                Beim BC 700 siehst du sehr schnell, ob der Akku es noch lange macht und wann er defekt ist. So kannst du schon frühzeitig defekte Akkus aussortieren.

                Mit dem BC 700 habe ich mein Batteriemanagement total umgestellt, jetzt sehe ich gleich beim ersten Mal Laden, welche Akkus ich zu einem Vierer Paket zusammenschnüre. Nach 3 bis 6 Monaten werden die Daten nochmals überprüft und je nach Wert wieder neu zusammengestellt. Damit habe ich erreicht, dass alle Akkus immer zur gleichen Zeit leer sind und es nicht an einem oder zwei Akkus liegt, dass der Blitz nicht mehr arbeitet.

                Sanyo Eneloop Akkus sind immer noch die besten. Damit ist der Blitz auch in null Komma nichts wieder startklar.

                • blendstufe

                  Diese Erfahrung habe ich bisher auch gemacht 🙂

  • Klingt gut, hatte die schon mehrfach im Blick, weil alle anderen Akkus im Blitzgerät unrentabel sind! Freue mich auf den Bericht 🙂

  • Der Test des Ladegeräts ist ja nun doch schon eine Weile her, wie ist lautet das Ergebniss?
    Ich bin grundsätzlich auch eher ein Fan von Ansmann-Ladegeräten, aller dings würde mich der Grad der Zufriedenheit mit eneloop-Ladegerät durchaus auh interessieren…

  • Danke!, hatte ich übersehen, auch wenn der Test sich eher auf die Akkus bezieht finde ich das Ergebnis sehr interessant. Da werde ich meiner Freundin (begeisterte Fotografin) doch gleich mal einen Tipp geben 🙂

    • blendstufe

      Genau so wars geplant! 🙂