„Wie ich Licht sehe“ – Paddy auf Malle

Es ist gar nicht lange her, da habe ich euch das neuste Video von Patrick „Paddy“ Ludolph präsentiert. Ein Basic-Tutorial für den Einstieg in die Portraitfotografie, mit reichlich Know-How und viel Information. Ich habe direkt Lust auf mehr bekommen und mir noch ein weiteres Video von Paddy für euch angesehen, sein Malle-Meisterwerk „Wie ich Licht sehe„.

Photo by Patrick Ludolph

Photo by Patrick Ludolph

Bei „Wie ich Licht sehe“ handelt es sich absolut nicht um ein klassisches Lehr/Lern-Tutorial nach Schema F (Sprich: Gelaber, bissl Fotos, Nachbearbeitung, Gelaber). Viel mehr zeigt Paddy mit diesem Video seine Art und Weise mit verschiedenen Shootinglicht-Situationen umzugehen. Dabei sieht der Zuschauer immer erst ein paar tolle Impressionen von Paddy, mit Akvile auf Malle. Nach toller Musik und richtig schönen Shooting-Impressionen verliert Paddy ein paar wenige Worte zum Licht, seiner Position, der Position des Modells und einiger Details.

Abschließend geht es mit Paddy immer in Lightroom, wo ihr viele schöne Bilder seht, die Kameraeinstellungen mitbekommt und hier und da ein paar Lightroom-Tipps für bestimmte Looks erklärt bekommt. Der Clou dieses Videos ist seine Thematik. Das Fotografieren bei „Available Light“, also dem blanken Licht, welches ihr an einem Fototag von Mutter Natur spendiert bekommt. Keine Hilfsmittel. Keine Technik, nur Licht. Und so folgt Paddy mit euch dem Sprichwort – „Der Anfänger sorgt sich ums Equipment, der Profi sorgt sich um die Kunden, der Meister kümmert sich nur ums Licht“.

Photo by Patrick Ludolph

Photo by Patrick Ludolph

Das Video richtet sich an Fortgeschrittene, die die Technik ihrer Kamera im Griff haben, die sich aber nicht immer mit der Suche nach einem Assistenten aufhalten wollen, oder ganz einfach wissen wollen, wie man so richtig schöne Bilder mit einfachsten Mitteln herstellt. Dabei ist der Titel des Tutorials etwas verwirrend, denn Paddy erklärt euch nur bedingt, wie ihr Licht sehen, sprich finden und einsetzen könnt, sondern überlässt den Bildschnitt, den Lichteinsatz und die Komposition euch. Er erklärt eben lediglich, wie ihr zum Beispiel auch in der viel gescholtenen Prallen Mittagssonne einfach schicke Bilder macht. Ohne Hilfsmittel. Genial, oder? Richtig! 13 Kapitel gibt es und jedes für sich, bis auf Ein- und Ausleitung beschäftigt sich mit einer speziellen Lichtsituation. Das einzige was mir so ein wenig gefehlt hat, wäre das Fotografieren und Porträtieren bei bewölktem deutschen Himmel, denn nicht viele von uns sind mit Modell auf Malle 😛

Fazit

Spieldauer / Seiten:135 Minuten

Bezugsquelle:neunzehn72 Shop

Preis:39€

Zielgruppe:Fortgeschrittene

Trainer:Patrick Ludolph

Gesamtwertung:90 / 100

 

Für mich war dieses Video dennoch das Beste, was ich bisher von Paddy gesehen habe, wenngleich es wie beschrieben kein klassisches Tutorialvideo ist. Schöne Impressionen von Akvile und Mallorca, angenehm erfrischende Kamerawinkel und Paddy’s gewohnt lockere Art runden hier das Gesamtpaket für den Zuschauer ab. Für mich der beste Teil war das Fotografieren am Fenster, denn dafür muss man nicht mal nach Mallorca 😛 Ein Fazit fällt mir hier total leicht: Klarer Fall: Kaufen!

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist