Streifzug mit der Lytro Lichtfeld-Kamera

Die „Lytro Light Field“-Kamera ist seit einigen Wochen in aller Munde. Das besondere dieser Kamera ist, dass sie keinen Fokus hat. Ihr stellt euch hin, nehmt euer Motiv ins Visier und drückt einfach ab. Die Lytro Kamera basiert auf der Lichtfeld-Technologie und ist in der Lage nach der Aufnahme am PC einen Fokuspunkt zu wählen und auf diesen zu fokussieren. Egal wo im Bild ihr euren Fokuspunkt wählt, es wird Scharf. Kai von digitalrev.com nimmt euch in folgendem Video mit auf einen Streifzug. Im Gepäck die besagte Lytro cam. Auf seine lockere und unnachahmliche Weise zeigt euch Kai das Gadget, plaudert über Design und Versionen und macht natürlich auch Bilder damit.

Ich persönlich finde das Konzept gut, aber nach diesem Video wäre mir der Anschaffungspreis für die 8GB-Version (rund 350 Fotos) mit 400 USD einfach zu hoch. Die technischen Daten dagegen lesen sich eigentlich nicht schlecht:

 

  • 8x optischer Zoom
  • durchgehende Blende f/2
  • Touchscreen
  • Zoom-Slider im Griff
  • Lithium-Ionen Akku 2100mAh mit schnell-Lader
  • Power- und Auslöse-Knopf
  • 41x41x112mm bei 214g Gewicht

Das hört sich soweit alles klasse an. Ob man dieses Gadget nun brauch oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Allerdings die Freiheit zu haben, den Fokus nachträglich überall auf dem Bild wählen zu können wäre für mich ein tolles Feature für meine DSLR. Leider ist das noch ein Wunschtraum. Doch nun genug geschwafelt, ich übergebe an Kai! Viel Spass!

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist

  • bei dem Video erstmal köstlich gelacht 😀
    Aber die Technologie ist doch ziemlich futuristisch.

    • blendstufe

      Ja, der Kai ist was besonderes. Die Technik hat auf jeden Fall Potential