Portrait und Menschen – Krolop und Gerst über die Schulter geschaut

Bald geht es wieder los mit der Outdoor-Fotografie und ich werde mich dieses Jahr, wie ich schon mehrfach erwähnt habe, ganz der People-Fotografie widmen. Wenngleich ich auch Respekt vor diesem Thema habe, es ist eines der interessantesten überhaupt. Da ich die letzten acht Wochen aber nur auf der Couch unterwegs sein durfte habe ich mich mit Material zum Thema eingedeckt und habe mich entsprechend eingelesen. Ab und an darf es dann aber auch einmal etwas anderes sein als ein Buch und so habe ich mir ein video2brain Training bestellt.

Video2Brain Praxistraining Portrait & Menschen

Video2Brain Praxistraining Portrait & Menschen

„Portrait & Menschen“ ist ein Video-Praxistraining für angehende People-Fotografen und es trainieren euch keine geringeren als die Kollegen Martin Krolop, welcher durch die Videos führt und Marc Gerst, welcher für die Fotografie und die Beratung zuständig war. Die beiden muss ich fotobegeisterten Lesern wohl nicht mehr vorstellen, alle anderen sollten sich die Website der Jungs ansehen. Sie sind bekannt für richtig gute Video-Anleitungen und natürlich auch für tolle Videos. Sie sind es, die vielen Anfängern klar gemacht haben, dass es ein Fehler ist, beim Reinigen ihres Kamerasensors den Blasebalg zu nah am Sensor zu haben. 😉

Bevor es zum Inhalt geht, möchte ich noch ein paar Worte zum Trainer und der Gestaltung der Videos verlieren. Martin Krolop führt sehr souverän und ruhig durch die Videos und hat sogar noch seine Haare bei diesen Beiträgen. Von monochromen, langweiligen Vorträgen kann man bei diesem Training nicht sprechen, Martin bringt einem selbst die trockenen Grundlagenparts so lebhaft rüber wie man kann. Dieses Training richtet sich sehr deutlich nicht nur an Einsteiger in der Fotografie von Menschen, sondern insbesondere auch an Einsteiger der Fotografie generell. Wer sich also mit Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweiten auskennt, der wird einige Kapitel überspringen wollen. Eine Besonderheit sei noch erwähnt, die Trainer zeigen jedes Bild OOC, also so, wie sie direkt aus der Kamera kommen. Ohne jegliche Nachbearbeitung seht ihr also auch mal, wie ein Foto aussieht, bevor sich ein Profi 40 Stunden lang mit Photoshop drüber gemacht hat. Ein klarer Pluspunkt für Einsteiger.
Aber mal Butter bei die Fische, das bekommt ihr für euer Geld:

Die Grundlagen

  • Einführung: Sinn und Zweck des Trainings, Technik, Selbstkritik, JPEGs aus der Kamera
  • Die Arbeit mit der Kamera: Belichtung von Fotos, Ausrüstung und Specials, Bildgestaltung, Blitzen, Entwicklung eines Bildes, Licht reflektieren, Einsatz von Dauerlicht, Was zählt in der Peoplefotografie

Praxis der People- und Portraitfotografie

  • Business im Büro
  • Der Crazy Shot
  • Kinder fotografieren
  • Lowlight in der Oper
  • Am Fenster
  • Charaktergesicht – etwa 35 Jahre alt
  • Charaktergesicht – etwa 65 Jahre alt
  • Paparazzi-Style vor Wand

Aus dem Umfeld der Fotografie

  • nächste Schritte
  • Bildpräsentation und Druck
  • Kamerapflege
  • Make-up und Visage

Bearbeitung am Computer

  • Die Model-Kartei
  • Informationen und Lehrbeiträge
  • Bearbeitung mit GIMP
  • Fotoverwaltung mit ACDSee Pro 3
  • Bildbearbeitung und -verwaltung mit Lightroom 3

Bonuskapitel: Der Weg zur gesteuerten Lichtführung

  • On Location und Outdoor
  • Studiofotografie

Wie ihr seht kommt ihr mit diesem Videotraining von Null auf Portrait in nur 10 Stunden Laufzeit und 97 Lektionen. Es ist auch immer wieder erfrischend, wenn auch ein Profi wie Martin Krolop eine Kompaktknippse in die Hand nimmt und anhand dieser erklärt, wie die ganze Technik eigentlich funktioniert.

Kritik an der ganzen Sache gibt es natürlich auch. Mir legt dieses Training den Focus etwas zu sehr auf die Grundlagen und die technische Seite der Fotografie, sowohl für die Kamera als auch für die Software für Entwicklung und Verwaltung. Die Peoplefotografie kommt für meinen Geschmack noch zu kurz. Dennoch ist dieser, für mich interessantere, bereich gut erklärt und hat mich zumindest im Denken einiges weiter gebracht.

Außerdem sind beim Trainer durchaus mal ein paar Verhaspler drin, aber diese sind ja nur menschlich und machen den Trainer sympathisch.

Solltet ihr im Fotografieren von Menschen schon bewandert sein, solltet ihr dieses Training eher liegen lassen und eventuell zu diesem tollen Buch greifen. Für alle Einsteiger kann ich nur sagen: kaufen! Ihr lernt unheimlich viel über euer Arbeitsgerät und natürlich auch über die Menschenfotografie. Das Tutorial kostet rund 40€ beim Händler eures Vertrauens.

Praxistraining Fotografie: Porträt & Menschen

Price: EUR 9,95

4.7 von 5 Sternen (4 customer reviews)

5 used & new available from EUR 7,95

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist