Licher Fotopreis 2012 läuft an

Auch dieses Jahr wieder haben vier Teilnehmer wieder die Chance, beim Fotopreis 2012 der Brauerei Licher den Sieg abzuräumen. Das Motto dieses Jahr lautet „Mensch und Natur“. Dabei winkt dem ersten ein satter Geldpreis von 5.000 €uro. Platz zwei bringt euch eine Leica-Kamera im Wert von 2.000 €uro, Platz drei und vier werden jeweils mit Geldpreisen von 1.000 €uro und 750 €uro dotiert. Die Jury besteht aus einer ehrenamtlichen Komission unter der Leitung des Gründers der Leica-Akademie. Jedes Bild muss folgendes Format erfüllen: längste Seite 40-45 cm, kürzeste Seite 20-30 cm oder im Quadrat 30x30cm. Andere Formate sowie Passepartouts in Kartonstärke oder auf Pappe aufgezogene Bilder werden nicht berücksichtigt. Falls ein Bildrand gewählt wird, sollte dieser in weiß, 1 bis 4 cm breit sein. Weitere Informationen findet ihr auf der Aktionsseite von Licher. Bleibt mir die Frage: Plant ihr eine Teilnahme am Contest oder habt ihr schon eine konkrete Idee?

via

Canon EOS 5D MK III – das neue Firmware-Update ist da

5D MK III Update

5D MK III Update

Das neue Kamera-Flagschiff von Canon, die EOS 5D MKIII ist noch nicht lange vom Stapel gelaufen, da steht auch schon das erste Firmware-Update parat. Nachdem Fehler wie Lichtlecks und Probleme mit der Unterbelichtung bei Belichtungsreihen bekannt geworden sind, arbeiten die Kollegen bei Canon wohl auf Dauerstrom. Das neue Firmware-Update beinhaltet unter anderem folgende Verbesserungen:

  • Bugfixes
  • Korrektur für Unterbelichtung bei Belichtungsreihen
  • Korrektur der Beleuchtungsabschaltung des LCD-Monitor
  • Korrektur der Stromversorgung der Kamera bei Telekonvertervorsätzen bei bestimmten Objektiven (EF 300mm L IS II USM | EF 400mm L IS II USM)

Die Aktualisierung auf Version 1.1.3 gibts wie immer direkt bei Canon. Leider steht das tolle Geschoss noch nicht bei mir im Schrank :)

via

Foto der Woche: Creeepy!!

Als ich dieses Foto aufnehmen wollte, dachte ich noch bei mir: „Wie nett dass die Fliege so lange still hält, bis ich in Ruhe alles eingestellt habe um ein klasse Makro-Foto von ihr zu machen“. Am heimischen PC, spät am Abend, ist mir fast das Rotwein-Glas aus der Hand gefallen, als ich das Foto in Lightroom entwickelt habe. Aber seht selbst!

Creeepy!

Creeepy!

Wer nicht erkannt hat, was ich meine, der sollte das Bild in höherer Auflösung angucken!

Viel nützliches rund um Lightroom 4

Lightroom 4.1

Lightroom 4.1

Ich habe nun seit ein paar Wochen Lightroom 4.1 bei mir und benutze es sei dem ausgiebig. Ich kann wahnsinnig viele Aktionen, für welche ich sonst Photoshop bräuchte, in Lightroom abbilden. Meistens mit wesentlich weniger Zeitaufwand. Auf der Suche nach nützlichen Tipps und Tricks bin ich über eine Sammlung von „Lightroom Ressources“ gestolpert. Also eine Sammlung von KnowHow für mein neues Lieblingsprogramm. Diese Sammlung wollte ich euch nicht vorenthalten. Ihr findet in dieser Sammlung tolle Blogs, die regelmäßig Artikel rund um Lightroom veröffentlichen. Besonders interessant finde ich da die Artikel rund um die Voreinstellungen von Lightroom. Also clickt euch einfach mal durch und abonniert, was euch wichtig erscheint. Bei mir liegen diese Blogs nun nahezu alle im Reader. Bei euch auch? Wen nun noch die Sprache stört, für den gibts hier bald bestimmt noch eine deutsche Linksammlung um Lightroom noch weiter optimieren zu können!

Sigma bringt neues Superzoom für Canon, Nikon, Sony und Pentax

Die Urlaubszeit ist für viele in greifbarer Nähe und somit auch die Zeit, in der man viele Fotos macht. Gerne haben da einige Urlauber ein universales Objektiv dabei. Weiter Brennweitenbereich, Macro-Funktionalität und guter Abbildungsleistung. Das Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC Macro (OS) HSM soll genau diese Ansprüche erfüllen. Mit der Anfangsbrennweite von 18mm seit ihr fast im Weitwinkel-Bereich und habt die Möglichkeit Gebäude bei einer Städtetour aufs Korn zu nehmen. Mit der Endbrennweite von 250mm lässt sich schon das eine oder andere exotische Tierchen ablichten. Mit der Makro-Funktionalität bei einer Naheinstellgrenze von 35m kommt ihr auf einen Abbildungsmaßstab von 1:2,9 – das sollte für den Urlaub langen. Der Bildstabilisator im Objektiv verhindert Verwackler und das Objektiv soll noch im Juni an den Start gehen und zirka 750 €uro kosten. Ein stolzer Preis, bei dem ich erwarte, dass es an der Abbildungsleistung absolut nicht mangelt. Das neue Sigma-Geschoss wird es für Canon, Nikon, Sony, Pentax und natürlich für die Kamera´s von Sigma geben. Ich werde mal die ersten Tests abwarten und gucken, was dieses kleine Schmuckstück drauf hat.

Mehr Informationen gibts beim Hersteller.

Foto für euch: Forelle gehechtet

Auch dieses Foto ist aus dem Experimente-Ordner und ist entstanden als ich mich mit Freund Tobias und einem Stativ vor die Teiche einer Forellenzucht gesetzt habe. Die surealen Farben und die springende Forelle fand ich einfach klasse. Um dieses Bild zu treffen saß ich drei Stunden am Teich.

Forelle gehechtet

Forelle gehechtet

Das Bild in höherer Auflösung findet ihr hier.

Google+ Clicktipp: Michelle Potter

Diesmal hat es eine Frau hier in die Google+ Clicktipp´s geschafft und ich schätze sie in meinem Stream für unglaublich tolle Pflanzen-Makro´s, farbenfrohe und Detailreiche Tierbilder und ihre Leidenschaft zum Kochen. Auch diese drückt Michelle Potter all zu gerne und wirklich sehenswert in ihren Bildern aus.

Clematis (by Michelle Potter)

Clematis (by Michelle Potter)

Weiterlesen

Kickstarter „KICK“ bringt Studiolicht für die Hosentasche

Licht ist das A und O in der Fotografie. Entweder durch seine Farbtemperatur, den Winkel des Einfalls oder durch seine Abwesenheit bestimmt das Licht wie kein anderer Faktor ein Foto. Wer mit Licht arbeiten kann, wer es versteht und einzusetzen weiß, der hat in der Fotografie eines der Hauptaspekte gemeistert. An der großen DSLR bedient man sich zur Schaffung und Formung des Lichtes einer bestimmten Ausrüstung, meist sehr umfangreich, teilweise sperrig. Damit soll nun Schluss sein. Das Kickstarter-Projekt „KICK“ will euch eine „Lichtmaschine“ an die Hand geben, mit welcher ihr nicht nur mit eurem iPhone tolle Lichtefekte kreieren könnt, sondern auch in eurem heimischen Tisch-Studio etwas anfangen könnt. Der KICK kann, über eine spezielle Anwendungen jede mögliche Farbtemperatur zur Beleuchtung erschaffen und auch von einem Video oder der Bildvorschau eine Farbe wählen und wiedergeben. Wie genau das gehen soll zeigt das Video der Entwickler.

Für 89 amerikanische Dollar sichert ihr euch die Non-Wifi Version des KICK, zuzüglich 15 Dollar für den internationalen Versand. Für meinen Geschmack etwas teuer, aber die Idee finde ich super. Fraglich ist für mich einzig die Leistung und die Stromversorgung des KICK. Wer mehr erfahren will, sollte sich die Kickstarter-Page mal ansehen.

via Google+

Foto für euch: Mineralgestein

Zugegeben, das Foto ist nicht besonders spektakulär, aber ich mag die Struktur dieses Steines und seine warme, nahezu leuchtende Farbe. Ich habe ihn auf einer Fototour am Wegesrand gefunden und ich habe bestimmt auch lustig ausgesehen, vor ihm liegend mit der Kamera im Anschlag, aber sei es drum. Hier ist das heutige Foto für euch:

Mineralgestein

Mineralgestein

Das Bild in höherer Auflösung findet ihr hier.

Tipps für Einsteiger – Weiten, Höhen und Tiefen als fotografisches Stilmittel

Leading Lines im Bildaufbau

Leading Lines im Bildaufbau

Ich glaube das Schwierigste für einen Anfänger der Fotografie ist das sinnvolle, kreative und stilvolle komponieren eines Fotos. Der Aufbau von Bildern, beginnend mit dem goldenen Schnitt, über Winkel bis hin zu einer kreativen Note durch Unschärfen oder Effekt-Lichter ist der Grundstein zu erfolgreicher Fotografie und atemberaubenden Fotos. Neben Filtern und Blickwinkeln gibt es aber noch einfachere Mittel der Bildgestaltung in Form von Linen. Horizontlinien, Höhen, Tiefen und Weiten sind ausgezeichnete Stilmittel um ein Bild aufzubauen und wollen mit bedacht und zielgerichtet eingesetzt werden. Damit das gelingt hat advancedphotography 6 tolle Tips zusammengestellt um mit Höhen, Tiefen und Weiten richtig zu arbeiten und den gewünschten Effekt zu erzielen. Somit kommt ihr auch als Anfänger einen guten Bildaufbau zustande. Alle Tips, welch besonders auf Landschaftsfotografie Anwendung finden, bekommt ihr hier: Click me.