Neue Sony Vollformat Kamera ist da!

Heute erreichte mich die Mitteilung, dass es von Sony eine neue Vollformat-Kamera geben wird. Die SLT-A99 soll neue Maßstäbe setzen und sich wohl an professionelle Anwender richten. Features auf die Sony besondere Betonung legt sind der teildurchlässige Spiegel, ein neues, innovatives Autofokussystem und starke Verbesserungen im Videomodus und der Ergonomie.

Schauen wir uns die Daten etwas näher an. Zunächst zu erwähnen ist der 24,3MP CMOS-Sensor (EXMOS) der in Verbindung mit einem BIONZ Bildprozessor für atemberaubende Fotoqualität sorgen soll. Dazu ermöglicht die Kamera ISO-Werte zwischen 50 und 25.600 – Berichte über das Rauschverhalten bleiben dabei aber noch abzuwarten. Eine Innovation ist das Autofokussystem. Neben dem Phasendetektionsmodul mit 19-Punkt-Autofokussensor (davon 11 Kreuzsensoren) arbeitet die Kamera mit weiteren 102 Autofokus Messpunkten. In diesem Zusammenhang sorgt auch der teildruchlässige Spiegel für Qualität. Denn dieser leitet das Licht teilweise auf den Phasenautofokus. Somit könnt ihr schneller scharf stellen und präziser fokussieren.
Eine der wichtigeren Neuerungen, die Canon-Fans bereits von der 650D kennen, ist der kontinuierliche Autofokus (bei Sony “AF-D” genannt)- Damit könnt ihr im Video permanente Schärfe und einen kontinuierlichen Fokus erreichen, auch wen sich euer Motiv bewegt. Dies bedarf allerdings auch der passenden Objektive SAL-2470Z, SAL-2875, SAL-50F14, SAL-300F28G2, SAL-70400G und SAL-500F4G. weiterhin erwähnenswert aber weniger bedeutsam ist das klappbare Display, Video-Aufnahme in 40p und 60p sowie der geräuschlose Multi-Controller, welcher Störgeräusche bei der Videoaufnahme verhindern soll. Wichtig für so manchen Fotografen ist auch der Sucher, welcher bei der SLT-A99 satte 100% des Bildes darstellt, selbst wenn ein APS-C dediziertes Objektiv zum Einsatz kommt.

Der Preis für dieses Meisterstück der Spiegelreflexkameras liegt bei 2700€ (UVP) und es wird aller Voraussicht nach im November diesen Jahres erscheinen. Die Passenden Objektive gibt es gleich dazu in einer Preisspanne von 2.000€ bis 8.000€ – Hand aufs Herz, wer holt sich das Geschoss?

[via Sony Pressemitteilung sowie fotointern.ch]

Veröffentlicht von

Autor und Zeugwart bei www.blendstufe.de sowie freier Autor auf www.mobiFlip.de - fotobegeistert, techverliebt und Farbmaushalter