Mein erstes Mal – spannend wars!

Am Sonntag gab es von mir und meinem besten Freund Timo Raab einen Workshop für Einsteiger der Fotografie in Aschaffenburg. Für Timo wohl nichts ungewöhnliches mehr, war dieser Workshop jedoch für mich das erste Mal. Das erste Mal vor eine großen Gruppe sprechen, Erfahrungen und Wissen weitergeben und das ganze dann in der Praxis vertiefen und üben. Insgesamt neun Menschen wollten unseren gesammelten Erfahrungsschatz anzapfen und so fand sich gestern eine illustere Gruppe ein. Ich möchte euch hier einen kleinen Einblick in den Workshop geben.

Foto 27.09.15, 13 28 39

Als Dozent in so einem Workshop hast du genau drei Probleme oder Aufgabenstellungen. Zum einen muss man einen Draht zu den Teilnehmern aufbauen. Denn wenn man sich von vorne herein unsympathisch ist, wird die weitere Zusammenarbeit nicht leichter. Weiters muss man sich seiner Sache sicher sein, sein Wissen präsent und auch flexibel Anwendbar haben um zum Beispiel auf Fragen eingehen zu können. Natürlich muss auch alles, was man den Workshopteilnehmern an die Hand gibt auch korrekt sein und last but not least muss man in der Lage sein, die Lernenden entsprechend in der Praxis so zu unterstützen, dass sie das zuvor theoretisch erlernte auch praktisch umsetzen können ohne zu verzweifeln. Dafür darf der Basis-Stoff nicht zu theoretisch sein und vor allem muss er lebhaft aufbereitet werden.

Foto 27.09.15, 12 59 03

Das ist mir und Timo, wie ich finde, am Sonntag alles recht gut gelungen. Wir hatten eine tolle Truppe, viele verschiedene Anwendungsbereiche, welche für die Teilnehmer besonders wichtig waren und somit auch ein weites Feld an Fragen und Problemstellungen. Das Bonbon für unsere Wokrshop-Cracks war dabei meiner Meinung nach, dass es eben auch zwei unterschiedliche Dozenten gab, die unterschiedlich an ihre Herausforderungen herangehen, einen anderen Erfahrungsschatz und einen anderen Umgang mit der Fotografie pflegen. So haben wir also gemeinsam einen tollen Tag verbracht, viel fotografiert und ich freue mich darauf, zu sehen wie sich die Teilnehmer weiter entwickeln!

Foto 27.09.15, 14 32 49

Auf die zahlreichen Fragen nach Wiederholung und weiteren Workshops waren Timo und ich uns einig: Das machen wir auf jeden Fall wieder! Wem das Lernen in der Gruppe nicht komprimiert genug ist, oder wer gerne gezielter auf die Lösung seiner fotografischen Probleme hinarbeiten möchte, darf sich im Raum Aschaffenburg, Würzburg und Darmstadt für ein Einzelcoaching an mich wenden.

12033351_1133834069979264_386901889_n

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist