Hörbuch-Tipp: Mark Watney ist am Arsch

Das Arbeitsleben hat mich nach nunmehr sechs Monaten Elternzeit wieder. Doch nicht nur meine geliebten Kollegen haben mich wieder. Ich stehe auch wieder mindestens zwei Stunden am Tag auf dem Gaspedal und lebe das süße Pendlerleben (Achtung: Sarkasmus). Wie immer kaufe ich mir deswegen für die langen Fahrten ein Hörbuch, meistens lustig um den Kopf frei zu bekommen. Der absolute Kracher und unerreichte Champion bei mir bisher waren die Känguru-Chroniken. Für diese Woche habe ich mir etwas anderes ausgesucht und anders beschreibt das Hörbuch „Der Marsianer“ von Andy Weir am Besten.


Andy Weir "Der Marsianer" - Image by audible.de

Andy Weir „Der Marsianer“ – Image by audible.de


Dieses Hörbuch beginnt an einem Punkt, an dem der Protagonist Mark Watney nur noch eines feststellen kann, nämlich, dass er so ziemlich am Arsch ist. Er ist Teil einer bemannten Mars-Mission und wurde nach einem Unglück von seiner Crew auf dem öden Planeten zurück gelassen, mit nichts weiter als einem bisschen Ausrüstung und einer Antenne im Bauch. Erzählt in Form eines Logbuchs, erfährt der Hörer nun Sol für Sol, was Mark passiert ist und wie er versucht sich aus seiner misslichen Lage zu retten.

Der Marsianer: Roman

Price:

4.5 von 5 Sternen (770 customer reviews)

0 used & new available from

Sprecher Richard Barenberg hielt ich dabei anfangs für eine komplette Fehlbesetzung. Monoton und mit wenig stimmlichen Variationen spricht er dieses etwas andere Hörbuch von der ersten bis zur letzten Seite. jedoch erkennt man nach etwa einem viertel der Gesamtspielzeit von mehr als zwölf Stunden, dass Barenberg der richtige Mann für diesen Job ist. Denn Mark Watney der Austronaut ist ein Zyniker, einer mit richtig trockenem Humor, den er ungebremst an seine marsianische Umwelt abgibt. Gerade bei diesem trockenen Sinn für Ulk kommt die Stimme von Barenberg richtig gut und man kann nicht aufhören, dieses Hörbuch in einem Stück durchzuhören.

Wer also jetzt wissen möchte, was es mit menschlichen Exkrementen in Plastebeuteln, Kartoffeln auf dem Mars und den Müttern und Schwestern der NASA-Mitarbeiter auf sich hat, der sollte rüber zum Hörbuchanbieter seiner Wahl schwingen und sich dieses geniale Stück gesprochener Literatur unter den Nagel reißen.

Fazit

Spieldauer / Seiten:12 Stunden 36 Minuten

Bezugsquelle:Audible

Preis:25,95 €uro

Zielgruppe:Sci-Fi Fans, Satiriker

Trainer:Richard Barenberg

Gesamtwertung:89 / 100

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist