Frag den Profi!

Nach dem ich euch hier vor kurzem erst ein Projekt von zwei Fotografen vorgestellt habe, den Fifty Nifty Podcast von Baba und Dennis vorgestellt habe, habe ich heute noch einen echt heißen (Präsentiert durch die Kategorie „Wortspiele die man nicht mehr lesen kann“) Tipp für euch. Der Fotograf Michael Baierl hat beschlossen, etwas zurückzugeben und zwar an EUCH!

Q&A Retouch

Michaels Aussage ist klar: „Viele haben mir bei meinem fotografischen Weg geholfen und ich möchte das selbe auch für andere tun“ – löblich lieber Michael, löblich. Auf Michaels Tumblelog könnt ihr Fragen stellen. Insbesondere zur Retusche, aber auch zu anderen interessanten Themen. Was mir gefällt ist, das Michael, so banal die Frage dem Fragesteller auch erscheinen mag, sehr detaillierte und gute Antworten gibt. Ihr bekommt also auf eure Frage nicht nur eine Antwort mit Hintergrundwissen sondern auch Erfahrungswerte. Die sind bekanntlich unbezahlbar. Dafür hat sich Michael nicht nur diesen Artikel hier verdient, sondern auch einen Platz in der Blogroll! Also los, nur zu: FRAGT NACH! Nur wer fragt kann lernen – Danke Michael, aber eines sei dir noch gesagt, der Tag wird kommen an dem du WordPress statt Tumblr nutzt 😀

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist