Fotoserie: Pia

Dies ist so ziemlich mein erster Portrait-Serien Beitrag in diesem Blog und durchaus einer auf den ich recht stolz bin. Kamera geschnappt, das wunderbare Modell geschnappt und ohne viel Nippes und TamTam rausgegangen und drauf gehalten. Klar habe ich bei sehr vielen Bildern besonders im Posing gemerkt, dass ich noch unheimlich viel lernen muss.

Aber ich bin da ganz zuversichtlich. Ich habe aber ein echtes Problem damit, schon in der Komposition eines Fotos wirklich auf jedes Detail zu achten und so sind einige Bilder, welche grundsätzlich echt gut gewesen wären im Müll gelandet, weil nicht beachtete Details den ganzen Look kaputt gemacht haben. Bevor ihr fragt, wie die Aufnahmen entstanden sind, ich bin mit meiner Kamera und dem 50mm 1.4 ohne weiteres Zubehör ins späte Nachmittagslicht gegangen und habe fotografiert. Ich hatte zwar einen Aufsteckblitz mit Softbox-Aufsatz dabei, diesen habe ich aber nicht gebraucht. Entwickelt wurden die Bilder mit Adobe Lightroom und ab und an wurde mit Photoshop ein wenig am Look gefeit. Ein besonderer Dank sei aber noch meinem Modell Pia ausgerichtet. Pia braucht kaum Führung und was für mich einfach Gold wert ist: sie hat unendlich viel Geduld mit mir. Bis ich meine Einstellungen gefunden habe, bis ich sie in die Pose gebracht habe die ich möchte, bis ich den richtigen Blickwinkel habe, das alles ist noch schwer für mich und absolutes Neuland. Ihre Geduld hat geholfen. Aber nun überlasse ich euch dem kleinen Set, welches ihr in höherer Auflösung in meiner Galerie sehen könnt. Ich werde es die Tage noch weiter vervollständigen.

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist

  • Jens

    Sind recht schöne Bilder geworden. Mein Favorit (img_7290), so vom Background und den Farbkorrelationen her.

    • Hallo Jens,

      schön dass sie dir gefallen. 7290 ist nicht mein Favorit, aber auch gut 🙂
      Mir gefällt 7324 am besten, das dritte von oben

  • Tolle Bilder

  • Daniel Meidl

    Mal was anderes, sind echt nicht schlecht. Weiter so 🙂

    • Wie meinst du denn „Mal was anderes“? Aber danke :))

      • Daniel Meidl

        Auf dem Blog meine ich 🙂