Fotos im Zoo gemacht? Vorsicht beim Zeigen!

Äffchen (Foto aus dem Zoo Frankfurt)

Äffchen (Foto aus dem Zoo Frankfurt)

Ein kurzer Hinweis, weil ich es gerade auch auf Google+ beim neuen Theme “ZooSunday” gesehen habe. Solltet ihr Fotos in Tierparks oder Zoos machen, dann müsst ihr nicht nur bei der Aufnahme wissen, ob ihr überhaupt fotografieren dürft, sondern auch später beim zeigen der Fotos z.B. in sozialen Netzwerken. Viele Zoos sind damit nicht einverstanden und ihr könnt Ärger bekommen, wenn es blöd kommt.

Damit ihr in diese Falle nicht rein lauft, gibt es eine gute Liste von DigicamClub, welche euch zeigt, in welchem deutschen Zoo ihr was dürft. Die Liste gibt es hier Danke an Christina für den Hinweis!

Veröffentlicht von

Autor und Zeugwart bei www.blendstufe.de sowie freier Autor auf www.mobiFlip.de - fotobegeistert, techverliebt und Farbmaushalter

  • http://twitter.com/MrsBerryde @MrsBerryde

    Da ist aber keine Lise :(

    Aber generell Doof, oder? Man zahl einen Haufen Kohle und darf dann nicht mal Bilder zeigen. Das der Verkauf ausgeschlossen ist kann ich ja verstehen – aber zeigen. Man kann sich auch päpstlicher haben als der Papst.

    • blendstufe

      Ist korrigiert. Danke. Die Liste ist da. ja ich finds auch ein wenig blöd, ebenso wie bei Museen und Kirchen wo man als DSLRer ja net mal nen Blitz braucht…. Naja, für private Nutzung wäre es schon irgendwie toll wenn es überall gestattet wäre.

  • Pingback: der zoo und dir fotos › m15u

  • http://www.mobiflip.de/ René

    Verrückte Welt.

    • blendstufe

      Ja so ist das. Aber auf der anderen Seite kann ich die Zoos auch irgendwie ein bisschen (!) verstehen. Die Tiere sind ihre Versorgung.

      • http://www.mobiflip.de/ René

        Bessere Werbung als geile Tierfotos gibt es m.e. nicht. Bekanntheit für einen Zoo ist wichtig.

        • blendstufe

          Sicher. Die Seite ist auch die, welche ich am ehsten Nachvollziehen kann

  • JanB-Punkt

    Einfach telefonisch nachfragen. Wenn man nett ist, kann man damit sehr weit kommen =)

    • blendstufe

      Das ist meistens so oder so die beste Variante, noch besser ist es per Mail, weil man es dann schriftlich hat. Das gilt nicht nur für Zoo-Fotos

  • http://twitter.com/stony2k @stony2k

    Krass da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen, danke für den Hinweis. Ich dachte man kann in Zoos Fotos machen wie man lustig ist.

    • blendstufe

      Ja, das habe ich mir auch erst gedacht, bis ich bei Christina den Hinweis gelesen habe!

  • Peter

    Also, wenn ich mir das Foto zu dem Beitrag anschaue, frage ich mich, woran ein Zoo erkennen kann, dass das Äffchen nicht bei einem Wanderzirkus, sondern in Hagenbeck fotografiert wurde. OK- Geotagging lassen wir mal raus..
    Dies dürfte im Einzelfall für den Zoo schwierig zu beweisen sein.

    • blendstufe

      Nunja, viele Tiere haben eindeutige Zeichnungen und Merkmale anhand derer man sie identifizieren kann. Ich denke auch nicht, dass es gleich Post vom Anwalt gibt. Aber ich fände es wahrscheinlich sinnvoller, wenn man generell nicht fotografieren darf, wenn man dann die Fotos nicht zeigen darf.

      Das hätte auch den Vorteil, dass nicht jede \”Mutti mit Digitalkamera\” im Dunkelbereich der Zoo\’s die Tiere mit Blitz fotografieren. Hab ich leider zu oft erlebt…

  • Pingback: Reshared post from René Hesse | Das Leben ist kein Ponyhof!

  • http://www.facebook.com/otmarwiatrowski Otmar Wiatrowski

    tiere inder freien natur zu fotografieren ist interesanter,aber auch aufwendiger.man braucht viel zeit und ist entspannend.

    • blendstufe

      Das habe ich mehrfach versucht, bin aber wohl noch nicht \”geräuscharm\” genug :D ich Verschrecke meine Models immer ^^

  • https://www.facebook.com/Chris.Corse.Photography?ref=hl Christian Corse

    Das ist ja wie bei Konzerten, aber da halte ich mich auch nie dran. muhaahahaa :)

    • blendstufe

      Wie gesagt, ich denke wenn man die Bilder einfach zu Hause bei ner Fotoshow auspackt sagt keiner was, aber eben online sollte man ein wenig gucken!

  • Pingback: ach1m.net

  • http://www.sie-web.de Enrico

    Da sieht man, das man sich meist viel zu wenig Gedanken macht, denn in den meisten Zoos war ich schon und ich gestehe in die Hausordnung habe ich diesbezüglich nie geschaut.

    Danke für den Beitrag

    • blendstufe

      Sehr gerne, ich hab es bisher auch nie nachgesehen, aber besser ist es wohl man macht sich mal nen Kopf :)

  • Pingback: Fotografieren im Zoo erlaubt! Veröffentlichen verboten? | SIE-Web.de

  • Pingback: Vorsicht beim Veröffentlichen von Fotos aus dem Zoo

  • Susanne

    Gut zu wissen. Und wie stet’s mit Landschaftsaufnahmen aus den Parks? Ich denke da an die großartigen Gartenanlagen bei Hagenbeck oder Aufnahmen aus Wildparks mit Tieren im Hintergrund?

    • http://www.mobiflip.de/ Benno

      Ich denke bei Parks ist die Sache nicht ganz so gravierend, denn die verlangen doch keinen Eintritt und verdienen mit den Gärten nicht ihr Geld, wie die Zoos. Im Zweifelsfall gilt: Besser vorher Kontakt aufnehmen!

5 Pingbacks