„Das Internet ist echt“ – und #einBuchfuerKai braucht eure Hilfe!

Immer wieder sagen Twitterer und Facebooker und all die anderen Netznutzer: „Ich mach das Internet heut aus“. Ja, es geht unheimlich viel Mist im Netz. Von Youtubern, die Vergasung von streikenden GDLern fordern über Impfgegner und Chemtrailfreunde bis hin zum tiefsten Unrat der Menschheit. Aber das Netz kann auch anders!

by www.ft-photo.de

by www.ft-photo.de


Eine unglaubliche Welle der Sympathie ist unlängst mit #SupportOurBro über meinen Kumpel Danny geschwappt, welcher bei einem Hausbrand bis auf seine Gesundheit fast seine ganze Existenz verlor. Ihm wurde über den Hashtag und vor Ort von einfach unglaublich tollen Menschen ein Kick in seine weitere Zukunft gegeben und er sagte in einem Video „das Internet ist echt“ – und ja, auch das habe ich gesehen. Schwarm kann auch Intelligenz und nicht nur Dummheit.

Und auch heute wieder brauch eine tolle Aktion eure Unterstützung. Unter dem Hashtag #einBuchfuerKai werden Momentan spenden für Kai-Eric Fitzner gesammelt. Kai ist Selbstständiger und Alleinversorger seiner Familie. Er ist schwer erkrankt und liegt im Koma, seine Familie steht vor dem Aus. Das können wir nicht zulassen. Neben folgendem Spendenkonto, bei dem jeder Euro gut tut und hilft, gibt es auch noch zwei andere Wege, wie ihr helfen könnt. Doch zunächst das, von Johannes eingerichtete Spendenkonto:

Johannes Korten
IBAN DE 58 4306 0967 4019 2844 02
BIC GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Hilfe für Kai und Raja

Jeder spendet wie er kann und jeder Cent hilft! Wer sonst noch gutes tun möchte hat weitere Optionen. Zum einen könnt ihr den Spendenaufruf in euren Netzwerken teilen. Viel Mist wird jeden Tag auf unendlich vielen Plattformen herausgedroschen – dieser Spendenaufruf hat es verdient, dass ihr ihn verbreitet. Weiters gibt es aber auch noch eine richtig coole Alternative, von welcher der Hashtag seinen Namen hat. Kai hat ein Buch geschrieben und ihr könnt es einfach bei Amazon kaufen. Das Geld geht an Kai’s Familie und hilft. Ihr habt was zu lesen und eine gute Tat getan!

Das Buch gibt es hier! ich habe meine Ausgabe bereits gekauft und hoffe, ihr beteiligt euch auch!

P.s.: Danke an Friederike Tesch für dieses schöne Foto, welches ich für diesen Spendenaufruf „missbraucht“ habe!

Update

Wie Johannes in seinem Blog berichtet wurden bisher schon 8.684,14 €uro gesammelt und sogar Amazon verzichtet auf die Provision beim Verkauf der Bücher! Noch ein Grund mehr sich schnell noch ein Exemplar von „Willkommen im Meer“ zu sichern!

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist