Angesehen: The Dark Side of Photoshop

Es ist bald soweit und der Grusel zieht wieder in die westliche Welt, getarnt als „Halloween“. Natürlich sind wir aber erwachsen und verkleiden uns nicht mehr um anderen Schrecken einzujagen und so bedienen wir uns einfach meinem Lieblingstool Photoshop und zaubern den Grusel in völlig unschuldige Bilder!

So oder so ähnlich lässt sich wohl die Stilrichtung „Dark Art“ zusammenfassen und beschreiben, welcher sich ziemlich viele Photoshop Künstler gewidmet haben. Der wohl bekannteste von ihnen, Peter „der Brownz“ Braunschmid hat zusammen mit seinen Kollegen Julia Rohwedder, Stefan Heilemann und Dieter Schumann ein Videotraining aufgelegt, welches sich ausschließlich mit der dunklen Seite von Photoshop beschäftigt. Um herauszufinden ob dieses Training etwas taugt, oder ob der Brownz einfach nur mit verstellter Stimme ein paar Schauermärchen erzählt, habe ich das Teil bestellt und für euch angeguckt. Mit sage und schreibe acht Stunden Videomaterial ist diese Dual-Layer-DVD eines der längsten Trainings, welches ich bisher sah. Dennoch unterscheidet es sich deutlich von anderen Photoshop-Trainings, welche ich für euch und mich in der Vergangenheit rezensiert habe. Warum, das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Bevor wir in die Materie einsteigen muss ich natürlich gestehen, das was mich am meisten dazu bewegt hat diese, von Galileo Design hochwertig aufgelegte Box zu bestellen, war das Cover. Dieses dunkle Portrait, mit dem schwarz-lila Schmetterling und den Sprites rundherum hat mir gefallen und meine Erwartung an das Training war, dass ich nach dem anschauen solche Bilder aus einem Stockie zaubern kann. In sage und schreibe 26 Kapiteln wird eine Menge gezeigt und alle Trainer haben ihre ganz spezielle Art der Herangehensweise an ihr Composing. Am besten gefallen hat mir da Julia Rohwedder, welche zwar in etwas monotoner Stimme, dafür aber sehr detailliert und intelligent ihren Workflow vermittelt. Diese DVD richtet sich eindeutig an weit fortgeschrittene Photoshopper, denn durchweg werden in den Trainings bereits vorkomponierte Bilder „nur noch“ mit dem Dark Art Look versehen, beziehungsweise um Dark Art Elemente erweitert.
Wer also erwartet, dass er zwei, drei Bilder von Null bis Einhundert erklärt bekommt und sich bis zum Endergebnis mitklicken kann, der liegt falsch. Viel mehr werden euch 26 Ideen an die Hand gegeben, wie man aus einem Stock-Bild ein Dark Art macht. Dementsprechend aufbereitet sind auch die Arbeitsmaterialien auf der DVD. Diese sind leider Teilweise unvollständig und man muss sie sich aus dem Web zusammen suchen, einige der Bilder sind zum Teil eben schon halb fertig und werden dann noch kräftig auf düster retuschiert.

Für mich persönlich kein Problem, aber ihr solltet das unbedingt wissen, bevor ihr euch dieses Training zulegt. Mir persönlich haben die Kompositionen und die entsprechenden Workshops dazu gut gefallen und man lernt insbesondere die Techniken, welche zumindest ich sehr oft schon gebraucht habe, aber nicht richtig beherrschte. Zum Beispiel das richtige Einfügen von Rissen und Texturen auf der Haut eines Modells, ohne das es künstlich und gewollt aber nicht gekonnt aussieht. Wie also der Titel schon sagt, wird euch eine Seite, eine Spielart, eine Methode von Photoshop gezeigt um einen richtig düsteren und eindrucksvollen Look auf eure Bilder zu bringen, oder unschuldige, romantische Portraits zu einer Kombination aus Romantik und Weltuntergang zu transformieren.

Ein Fazit fällt mir bei dieser Scheibe echt schwer, aber versuchen wir es dennoch. Auf der Haben-Seite stehen wirklich tolle Endergebnisse, acht Stunden Photoshop Training, eine wie immer klasse aufgelegte Verpackung und durch die Bank weg solide und gute Trainer. Auf der Negativ-Seite steht eigentlich nur das teilweise unvollständige Arbeitsmaterial sowie das oben beschriebene Manko der zu stark vorgefertigten Bilder. Ich hätte mir einfach lieber Gewünscht, dass jeder Trainer sein bestes Bild nimmt und dem Schüler zeigt mit welchen Techniken er zum Endergebnis kommt. Das soll nicht heissen, dass das Training schlecht war, im Gegenteil. Ich habe viel gelernt, insbesondere bei der Veränderung von Körperpartien hin zu düsteren Visionen ist diese DVD echt stark. Somit spreche ich hier nur bedingt eine Kaufempfehlung aus. Seid ihr halbwegs firm mit Photoshop und reizen euch Composings in Richtung Dark Art und Dark Romance, dann ist diese DVD perfekt. Seid ihr eher der Einsteiger, der von Photoshop und Composings noch nicht all zu viel gesehen hat, steigt lieber mit einer anderen DVD ein und holt euch diese Scheibe am Ende eurer Lernkurve.

The Dark Side of Photoshop – Dark-Art-Workshops mit vielen Photoshop-Tipps

Price: EUR 49,00

4.1 von 5 Sternen (12 customer reviews)

1 used & new available from EUR 49,00

Das Training gibt es für rund 45 €uro bei Amazon oder direkt bei Galileo Design. Das Thema Dark Art ist aber für mich mit dieser DVD noch nicht abgeschlossen, denn ich werde mir auch die neue Scheibe vom Brownz ansehen, „Faszinierende Photoshop-Welten„, welche am 26.10.2013 erscheint. Die Rezension dazu gibts natürlich wie immer hier im Blog 😉

Update

Man sollte mehr miteinander sprechen. Peter war so nett und hat auf die Kritik, welche nicht nur von mir kam, aufgenommen und auf Youtube ein komplettes „Von A bis Z“ DarkArt zur DVD ergänzend hochgeladen. In den Genuss sollt ihr auf jeden Fall auch kommen.

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist