Angesehen: Licht ins Dunkel mit Ohokay

So langsam aber sicher beschäftige ich mich nach dem Available Light auch mit Blitztechnik. Das liegt zum einen daran, dass ich nicht auf der Stelle treten möchte und immer mehr lernen will, zum anderen auch daran, dass es für gewisse Lichtsituationen zwar mit vorhandenem Licht gut funktioniert, aber man nicht immer diesen Bildlook haben möchte. Ich suche derzeit nach einem bestimmten Bildlook, welchen man mittels „One Light Setup“ und einem Aufsteckblitz samt Lichtformer herstellen kann. Um mir das dafür benötigte Wissen anzueignen habe ich ein Tutorial gekauft und es mir für euch angesehen.

TEASERLID_web-1024x511

Ich gebe zu, dass mir der Tutor Tobias Mochel aka. Ohokay bisher relativ unbekannt war. Ich bin erst durch einen Freund und Facebook auf ihn aufmerksam geworden. Dieser teilte nämlich den Teaser zum Video-Training, welches mich direkt interessiert hat. Hauptsächlich wegen einer Geschichte – Männerportraits mit Roundflash Softbox. Natürlich interessiert mich die ganze Blitzsache, aber dieses Kapitel war für mich der Kauftrigger.

Tobi erklärt euch in knapp zwei Stunden wie ihr ohne Tageslicht City-Portraits machen könnt, mit einem einzigen Aufsteckblitz, Funksender/Empfänger und Lichtformer. Das heisst ihr müsst nicht einen riesen Porty mitschleppen oder gar eine ganze Kanonade an 400 Watt Blitzen. Richtig cool dabei war nicht nur Tobis lockere Art, sondern auch sein Lehransatz Masterplan fürs Training. Er erklärt nämlich, worauf ihr achten müsst und wie ihr zu einem Foto kommt, anstatt euch einfach stur Settings herunter zu beten.
Ebenfalls mit im Petto ist die Nachbearbeitung, für mich ebenso interessant wie die Aufnahme an sich.

2015-12-01 10_50_52-_DSC7808 als Smartobjekt-1.jpg bei 16,7% (Darken _ Lighten Center (CEP 4), RGB_8

Auch in der Retusche zeigt euch Tobi eher warum er was macht, anstelle euch strikt etwas vorzugeben. Denn nicht jeder mag Rot-Blau Verläufe auf einem Männerportrait in der Stadt. Im Training selbst gibt es vier Sets mit den entsprechenden Retuschen und Bildern zu sehen und Tobi ist dabei zwar kein besonders unterhaltsamer Tutor, aber seine Ruhe und seine Stimme sind dennoch sehr angenehm und ich kann ihm deutlich leichter folgen als zum Beispiel einer Maike Jarsetz.

Kritikpunkte? Die gibt es natürlich auch. Zum einen wie gesagt fehlt mir beim Training ein wenig der Entertainment-Faktor. Im Vergleich zum Paradebeispiel, Matthias Schwaighofer, fehlt mir einfach noch neu deutliche Schippe Spaß bei der Sache. Weiterhin hätte ich mir auch noch ein oder zwei Sets mit einer Frau gewünscht, denn bei den Damen der Schöpfung muss man durchaus auf andere Dinge achten und das Licht anders bauen und formen. Aber wie gesagt, das ist eher ein Wunsch als ein Kritikpunkt, ebenso wie meine letzte Anmerkung. Ich kenne von Tobias auch das Video zu seinem Parkhaus-Shooting, wo er die ganze Geschichte mit Available Light anfasst. Ich hätte mir im Training selbst auch noch ein Kapitel gewünscht, wo er das ganze mit Blitz und Lichtformer bewerkstelligt, so wie er es im Parkhaus Video andeutet.

Fazit

„Licht ins Dunkel“ ist für den Preis von 20€ ein richtig gutes Training. Tutor Tobias weiss wovon er spricht, erklärt ruhig und sachlich und bringt sein Wissen ordentlich rüber. Mir fehlt persönlich nur etwas Tiefe, zum Beispiel wenn er darüber spricht auf was er den Blitz eingestellt hat. Mit diesem Tutorial macht ihr auf jeden Fall nichts verkehrt, wenn ihr euch für Portraits mit One-Light-Setup im Dunkeln interessiert. Mit an Board beim 3,8GB Download ist auch noch ein 6 Seiten starkes PDF mit Zusatzinformationen für Liebhaber des geschriebenen Wortes.Der Download passt aber auch garantiert unter jeden Weihnachtsbaum 😛

2015-12-01 10_50_52-_DSC7808 als Smartobjekt-1.jpg bei 16,7% (Darken _ Lighten Center (CEP 4), RGB_8

Ich für meinen teil habe mir auf jeden Fall schon mal das passende Zubehör kommen lassen und auch schon das nächste Shooting zu genau diesem Thema geplant. Ich bin sehr gespannt darauf, wie die Bilder werden.

Fazit

Spieldauer / Seiten:ca. 100 Minuten

Bezugsquelle:Ohokay

Preis:20€

Zielgruppe:Anfänger

Trainer:Tobias Mochel

Gesamtwertung:80 / 100

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de – Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist