Angeschaut: Video2Brain Powerworkshop “Ebenen in Photoshop”

Neben meinem wichtigsten Post-Processing-Tool Adobe Lightroom ist Adobe Photoshop für mich eines der Tools, die ich nicht missen möchte. Sei es nur um JPG´s zu Korrigieren oder ein Wasserzeichen anzubringen, für viel mehr Nutze ich Photoshop in der Version CS5 leider noch nicht. Allerdings weiss ich, dass man damit auch richtig tolle Sachen machen kann, von der Beauty-Retusche bis hin zum Fantasy Wallpaper für den eigenen Desktop. Es ist also für mich an der Zeit, mich Stück für Stück in diesen übermächtigen Werkzeugkasten voller nützlicher Hilfsmittel zu arbeiten. Dazu habe ich mir für euch den Video2Brain Powerworkshop “Ebenen in Photoshop” angesehen, denn die Ebenen sind das Herzstück und der Dreh-und-Angelpunkt der Software.

Video2Brain Powerworkshop "Ebenen in Photoshop"

Video2Brain Powerworkshop “Ebenen in Photoshop”

Vorab sei gesagt, dass dieser Power-Workshop eine besonders gelungene Mischung zwischen Einsteiger-Training und Fortgeschrittenen-Wissen bietet. Hierbei ist es zwar für den Einsteiger schwer, bei den teilweise doch etwas trockenen Besprechungen bestimmter Einstellungen am Ball zu bleiben. Aber Trainer Olaf Giermann vermag es sehr gut, einem auch die trockenen Seiten des Trainings ansprechend zu gestalten und führt mit angenehmer Stimme durch die Tutorials. Diese gliedern sich auf der DVD wie folgt:

1. Ebenen:

  • Was sind Ebenen
  • Warum Ebenen
  • Die drei wichtigsten Bedienfelder
  • Die Ebenenarten
  • Hintergrundebene
  • Schwebende Ebene
  • Gruppe
  • Smartobjekt
  • Smartobjekt-Sonderfall: Smartfilter
  • Einstellungsebene
  • Füllebene
  • Formebene
  • Textebene
  • 3D-Ebene
  • Videoebene

2. Masken

  • Das Prinzip “Maske”
  • Masken hinzufügen und entfernen
  • Masken Auswahlen und Maskenverkettung
  • Anzeigeoptionen der Maske
  • Vektormasken und das Maskenbedienfeld
  • Schnittmasken
  • Filtermasken
  • Masken kopieren oder Bewegen

3. Füllnethoden

  • Arten und grundsätzliche Funktionsweise
  • Deckkraft vs. Fläche
  • Neutrale Farben
  • Füllmethoden und Ordner
  • Füllmethoden bei Werkzeugen

4. Ebenenstil und Effekte

  • Ebenenstile im Überblick
  • Deckkraft vs. Fläche
  • Ebenenstile bewegen,  kopieren und einfügen
  • Globales Licht verstehen und anwenden
  • Stilvorlagen und Effekte skalieren
  • Ebenenstile
  • Schlagschatten
  • Schein nach Außen
  • Muster-, Verlaufs- und Farbüberlagerung
  • Glanz
  • Schein nach innen
  • Schatten nach innen
  • Kontur
  • Abgeflachte Kante und Relief
  • Erweiterte Füllmethoden
  • Erweiterter Mischmodus: Aussparung
  • Erweiterter Mischmodus: Sonstige Optionen
  • Ausblenden

Außerdem werden in zwei weiteren Kapiteln Themen wie das effektive Arbeiten mit Ebenen  und Ebenen im Einsatz behandelt. In diesen beiden Kapiteln gibt Olaf Giermann Tipps zu Workflows mit den Ebenen und zeigt welche Standard-Korrekturen und welche Shortcuts man sehr oft und effektiv nutzen kann. Für mich eines der wichtigsten Kapiteln überhaupt, denn viele Korrekturen an Bildern ähneln sich bei mir und man bekommt wirklich kluge, alternative Wege der Nachbearbeitung aufgezeigt. Aber auch für kreative Effekte in einem Bild hat der Trainer hier richtig klasse Tipps und Tricks auf Lager und geht dabei zum Beispiel auf Vignettierungen oder ähnliches ein.

Ich persönlich habe sehr lange für die DVD gebraucht, denn die 8 Stunden Video-Training sind nicht nur lang und intensiv, sondern ich brauche immer einige Zeit um die Tutorials mit zu clicken. Dazu bietet die DVD einen “Mach Mit!-Modus” in dem das Video minimiert läuft und man parallel mit den Arbeitsdaten der DVD das Tutorial nachvollziehen kann. Das ist insbesondere durch den Fakt erschwert, dass ich CS5 nutze, im Video-Training allerdings mit CS6 gearbeitet wird. Aber der Trainer sagt auch immer klar dazu, wenn es eine Aktion erst seit CS6 gibt und man sie in vorherigen Versionen nicht nutzen kann. Das ist immer sehr hilfreich.

Kapitel 6.1.2 Eine Vignette hinzufügen


Kapitel 6.1.2 Eine Vignette hinzufügen

Fazit

Der Powerworkshop macht seinem Namen alle Ehre. Viel geballtes wissen in relativ kurzer Zeit fordern vom Lernenden die Fähigkeit, für ihn relevante Themen herauszufiltern und sich diesen Intensiv zu widmen. Mit den Tipps zum Workflow spart Olaf Giermann dagegen nicht und auch wenn er für meinen Teil manchmal etwas zu schnell durch die Einstellungen rauscht, hat man ja immer die Möglichkeit zurückzuspulen und Step-by-Step mit zu clicken. Das Empfehle ich auch. Wer hofft, nach diesem Tutorial ein Profi in Photoshop zu sein, der irrt, denn dieses Video2Brain gibt euch viel mehr ein äußerst komplettes Basisverständnis der Software an die Hand, in dem es das wichtigste Element von Photoshop tiefgreifend erläutert – die Ebenen. Von mir eine absolute Kaufempfehlung, ich habe sehr viel gelernt und bin noch immer dabei!

Besonders gut finde ich, dass man auf allen Betriebssystemen und auch auf seine mobilen Endgeräte die Videos füttern kann und so schon auf dem Heimweg im Zug sich in Ruhe ansehen kann, was mann anschließend schön brav mit clickt und ausprobiert. Besonders interessant waren dabei für mich die Videos zu den Masken und die Praxisbeispiele aus Kapitel 6. Wenn ihr noch Fragen habt, lasst es mich wissen! Die DVD gibt es bald hier für rund 50€. Günstiger bekommt man so ein umfassendes Training wohl selten.

Veröffentlicht von

Autor und Zeugwart bei www.blendstufe.de sowie freier Autor auf www.mobiFlip.de - fotobegeistert, techverliebt und Farbmaushalter