Abseits gebloggt: #fitorfat Challenge – das Ende

Vier Wochen sind nun ins Land gegangen, in denen Blog-Kollege Denny und ich uns der #fitorfat-Challenge gestellt haben. Das heisst, wir haben uns selbst auf Diät gesetzt mit dem Ziel, Gewicht und Körperumfang zu verlieren. Das ganze haben wir Dokumentiert und mit einem Preisgeld von 50€ als Spende für einen guten Zweck versehen um uns zu motivieren. Heute nun ist das Ende dieser Challenge gekommen und ihr erfahrt, wer gewonnen hat und welche Fortschritte wir gemacht haben.

Schauen wir also als erstes mal auf Denny und seine Werte. Begonnen hat er mit 102kg Gewicht und folgenden Maßen:

  • Arm 33cm /33cm
  • Brust 114cm
  • Taille 114cm
  • Bauch 117cm
  • Po 113cm
  • Oberschenkel 71cm / 71cm

Nach 4 Wochen sieht es nun mit einem Gewicht von 99,2kg wie folgt bei ihm aus:

  • Arm 33,5cm/33cm
  • 113,5cm
  • Taille 114,5cm
  • Bauch 115,4cm
  • Po 112cm
  • Oberschenkel 70,5cm/70,5cm

Am meisten hat Denny also am Bauch und am Po verloren und auch beim Gewicht hat sich was getan. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und ich weiss, dass Denny angefangen hat, den Sport mehr in sein Leben zu integrieren und sich gesünder zu ernähren. Das ist der Schlüssel zum Erfolg.

 

Ich selbst startete ebenfalls mit 101kg Gewicht und folgenden Maßen in die Challenge:

  • Arm 34cm / 35cm
  • Brust 108cm
  • Taille 101cm
  • Bauch 120cm
  • Po 118cm
  • Oberschenkel 61cm/61cm

Nach vier Wochen stehe ich nun mit einem Gewicht von rund 93kg und folgenden Maßen auf meiner heimischen Waage:

  • Arme 36cm/37cm
  • Brust 103cm
  • Taille 92cm
  • Bauch 114,5cm
  • Po 114cm
  • Oberschenkel 66cm /66cm

Bei mir hat sich an den Umfängen Gott sei Dank einiges getan. Bauch, Brust und Taille sind spürbar schmaler geworden und es sind knapp 2 Kleidergrößen weniger dabei raus gekommen. So leid es mir tut hat der liebe Denny damit diese kleine Neujahrschallenge verloren und bereits seinen Tribut in Form einer 50€ Spende für den Verein Kinder in Zwickau gespendet. Schon allein dafür hat es sich ja gelohnt.

Wie geht es nun weiter? Da ich für meinen Teil während dieser Diät völlig auf Fleisch verzichtet habe und mir das wirklich gut getan hat, werde ich versuchen nun auch künftig fleischlos zu leben. Ich lasse die Diät noch ein wenig weiter laufen, denn ich möchte wieder zurück auf das Gewicht, bei dem ich schicke Hemden tragen konnte ohne auszusehen wie eine Presswurst. Danach folgt wie gewohnt die Stabilisierungsphase in der ich auch den Sport wieder fest in Form von Biken und Rudern in mein Leben integrieren werde. Ich bin mir sicher, auch Denny bleibt bei seinem neuen Kurs.

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist

  • TorgeSantjer

    Finde ich richtig stark von euch, Respekt! Ich habe mir jetzt mal eine Waage bestellt, um mich mal mit meinem Problem zu konfrontieren. Mal sehen ob und wie ich das angehen kann, vor allem dein Ergebnis motiviert bereits! 🙂

    • Machen. Das ist das einzige Rezept, welches nach „weniger Kalorien rein als verbraucht“ noch zählt 🙂