Abseits gebloggt: Bike Essentials #001

Mit diesem Beitrag starte ich eine kleine Kampagne, äquivalent zu den Blogger-Essentials bei denen ich schon mal ein Gastspiel hatte. Wie ihr vielleicht wisst, fahre ich total gerne Fahrrad und stelle euch heute drei Dinge vor, die bei mir auf dem Bike auf keinen Fall fehlen dürfen.

 

 

Es geht mir hier dabei nicht um eure Fahrräder, oder um eure Federgabeln, sondern eher um Gadgets, die rund um das Bike immer mit an Board sein müssen. In dieser Serie haben sich schon drei weitere Blogger und Fotografen bereit erklärt, ihre Essentials zu zeigen und auch IHR könnt gerne mitmachen. Nutzt einfach das Kontaktformular und meldet euch bei mir! Aber nun geht es einfach erstmal los mit meinen Essentials.

Das Wichtigste, was bei mir immer dabei sein muss und was für mich auch bisher mein bester Kauf 2015 ist, sind Multifunktionstücher. Ich habe mir da zwei verschiedene gekauft, zum einen das normale GripGrab Headglove Classic und das ganze noch einmal mit Thermo-Funktion für kältere Zeiten.

IMG_9803 IMG_8576

Dieses Tuch ist für mich deswegen so wichtig, weil ich in einer recht bergigen Gegend wohne und bergab gerne hier und da mal an die 60 km/h Spitzengeschwindigkeit erreiche. Wenn ich dabei nur ein Trikot und den Helm trage, ist der Hals komplett frei. Dadurch habe ich mir jetzt schon mehrere Male einen deftigen Zug geholt und konnte nicht radeln. Das Tuch kann man locker um den Hals tragen und dann bei Bedarf bis über die Nase ziehen oder sogar als Windmaske tragen. Einfach perfekt.

Weiter im Text geht es mit meinen erst kürzlich für euch getesteten Bluetooth Kopfhörern. Mit der richtigen Musik wird jede Steigung zum Kinderspiel. Die passende Mucke nicht nur zum Fahrradfahren gibts übrigens natürlich von mir auch gleich mit aufs Ohr. Mit dieser Playlist mache ich Bildbearbeitung und eben Touren durch Wald, Berg und Tal.

DSC01788

Zu guter Letzt habe ich noch ein etwas spezielleres Essential. Meine Rad-Schuhe, die Specialized Tahoe sind optimal zum Fahrradfahren für Einsteiger. Sie sind nämlich mit einer Kombi-Funktion ausgestattet, mit welcher man am Anfang normale Pedale treten kann und später, wenn man den Mehrwert von Klickpedalen erkannt hat, lassen sie sich umnrüsten. Das Klicksystem ist dabei anfänglich durch eine Gummikappe geschützt. Diese kann später entfernt werden.

IMG_9802

Das wars, die erste Episode Bike-Essentials ist um. Ich hoffe es war für jeden was dabei und bald gibt es die nächsten Teile.

Veröffentlicht von

Gründer und Zeugwart bei www.blendstufe.de - Gegenlichtliebe, Available Light Fetischist

  • Mario Schaper

    die Tücher muss ich jetzt dann wirklich mal ausprobieren. Ich bin zwar für Zug anfällig aber vorbeugen ist bekanntlich besser.
    Beim Kopfhörer bin ich immer noch verkabelt, was ich aber eigentlich los werden will/muss, da das Handy bei mir demnächst statt dem Tacho auf die Gabel soll und da ist das mit dem Kabel dann ziemlich ungeschickt :/ da mir die Soundqualität aufm Rad wegen Windgeräuschen und noch zu hörenden Umgebungsgeräuschen ziemlich egal ist werde ich wohl die von dir getesteten MPOW auch mal ausprobieren

    meine 3 wichtigsten Gadgets beim Radfahren wären 1. Brille (gerade wenns schnell wird und man mal nen Steinchen abbekommt sind die Dinger Augenlichtretter!), 2. Luftpumpe mit Gaskartusche (klein und Handlich und es geht schnell weiter), 3. Runtastic Speed&Cadence Sensor
    Vielleicht schreibe ich ja auch mal drüber, wenn mein Rennrad aus der Reparatur zurück ist