Das Buch, mit dem ich nicht warm wurde

Wer mich in den sozialen Netzwerken etwas verfolgt, der hat mitbekommen, dass 2015 für mich ein großer Schritt in Sachen Fotografie werden soll. Neben vielen tollen Shootings und vielen geplanten Stunden in Sachen autodidaktische Weiterbildung habe ich mir auch ein paar Workshops vorgenommen. Den Anfang macht ein Einzelcoaching bei Jamari Lior, von der ich begeistert bin, seit ich das erste Mal von ihr in einem besonderen Buch las.

Weiterlesen →

Tipp für das Rhein-Main Gebiet – das Foton Mietstudio

Obwohl ich bekennender Freund der Outdoor-Fotografie bei available Light bin, hat das Shooten im Studio entscheidende Vorteile. Volle Kontrolle über das Licht, kein Stress mit Wind und Wetter und allseits eine Kaffee-Maschine zur Hand. Doch viele angehende Fotografen, wie auch ich, haben kein eigenes Studio und scheuen sich ein wenig davor, mal etwas Geld in die Hand zu nehmen um Erfahrungen im Studio zu sammeln. Damit sich genau das ändert, spendiere ich euch heute zum Sonntag einen heißen Tipp.

Weiterlesen →

Qualität kostet – oder: Warum ich ein Compagnon bin

Diesen Beitrag schreibe ich, in dem vollen Bewusstsein, dass ich einen Einkauf in völliger, geistiger Umnachtung getätigt haben muss. Ich war ein Idiot, bedenkt man den Kaufpreis. Ich war zu gierig, bedenkt man den Zeitpunkt. Alkohol? War im Spiel, aber irgendwie dann doch nicht der Auslöser für den Kauf, um den es heute gehen soll. Doch alles auf Anfang, ich erzähle euch erstmal was passiert ist.

DSC00794 - Kopie

Weiterlesen →

Goodbye Canon – et war schön

Als ich mit der Fotografie im heimischen Garten anfangen wollte, war die Wahl des Herstellers für mich recht leicht. Ich kannte nur Canon, wusste nichts von Nikon, Sony oder anderen Herstellern und fand im Netz die Preise auch soweit in Ordnung. Ich kaufte also ein absolutes Einsteigermodell, natürlich gebraucht, und schoss munter drauf los.

sony

Weiterlesen →

Kickstarter Stylus Precision Touch Dart im Test

Wie ihr bereits seit meiner kleinen Zeichenorgie mit dem Pencil von 53 wisst, suche ich nach dem perfekten Eingabestift für mein iPad, ganz egal ob es sich um das Zeichnen oder für handschriftliche Notizen oder ähnliches dreht.

Weiterlesen →

Das Pfadwerkzeug beherrschen lernen

Durch Zufall bin ich heute auf Twitter über einen Tweet von Blogkollege Marvin gestoßen, den ihr euch unbedingt mal ansehen solltet.

Weiterlesen →

Hollywood Artworks mit Dom Quichotte + Gewinnspiel

Nichts liebt die Menschheit so sehr wie Unterhaltung und wenig hat einen derart enormen Stellenwert wie das Bewegtbild, und ganz speziell das Kino. Insbesondere sind die bombastischen Inszenierungen der Filmschmieden in Hollywood seit eh und je Publikumslieblinge schlechthin. Jeder Schauspieler träumt wohl davon, einmal in Hollywood Fuß zu fassen und zum Beispiel in die Fußspuren eines Christoph Walz zu treten. Doch auch für Künstler jenseits der Leinwand, ist Hollywood und die Kinowelt Quell der Inspiration.


Hollywood Artworks

Hollywood Artworks



Weiterlesen →

künstliches Sonnenlicht mit einem Aufsteckblitz schaffen

Ich wollte heute ein Fotoshooting machen. Motto dabei war: “moderne Hippies” und die Idee dahinter waren zwei Damen, mit schönen luftigen Kleidern, Sonnenlicht der goldensten Abendsonne und viel viel Spaß. Wer allerdings aus dem Fenster geschaut hat, erkennt mein Problem. Es war stark bewölkt, diesig und teilweise regnerisch. Kein schönes Wetter also für ein Fotoshooting, welches mit dem goldenem Abendlicht spielen sollte.

Weiterlesen →

Einstellungen, Licht und Posen – die 26 besten Cheatsheets

Cheatsheets sind sehr beliebt, nicht nur bei Einsteigern der Fotografie, um Basics besser und schneller zu verstehen und umzusetzen. Auch ich für meinen Teil, zähle mich zu denen, die gerne mal ein Cheatsheet aus der Tasche ziehen. Mein Lieblingssheet ist dabei das Langzeitbelichtungskärtchen von Blogkollege Ronny.

Go Sven! Go Sven! Go Sven!

Weiterlesen →

Erweitere deinen Horizont, um dich zu beflügeln

Was in der Headline klingt, wie die Ansprache eines Sektenführers ist in Wirklichkeit ein altbewährtes Konzept um sich selbst und seinen Charakter, Fähigkeiten und seine Einstellung zu erweitern. Im Neusprech heisst das ganze wohl “raus aus der Filterbubble”. Einfach mal was anderes machen, sich andere Dinge angucken, die bis dato mit dem eigenen Universum nichts zu tun hatten. Das habe ich dieser Tage einfach mal getan und habe mir einen Stylus bestellt. Wie dieser mich bereichert hat, lest ihr in diesem Artikel.

Pencil by 53

Pencil by 53

Weiterlesen →